Gehörschaden via Kopfhörer

Was gibt’s auf die Ohren? Foto: Jacob Wackerhausen/iStock/Thinkstock

Portable Audiogeräte wie MP3-Player, Smartphone und Co. sind aus dem Alltag fast nicht mehr wegzudenken. Kaum jemand möchte auf die mobile Musikbegleitung per Kopfhörer oder Ohrstöpsel verzichten. Besonders für Jugendliche ist die Dauerbeschallung auf Schritt und Tritt selbstverständlich.

Hierbei kann es durch den zu langen Genuss lauter Musik leicht zu Gehörschädigungen kommen. Bereits rund ein Viertel aller Jugendlichen in Deutschland leidet an nicht heilbaren Hörschäden oder Tinnitus-Symptomen.

Erfahren Sie mehr über die Hintergründe und wie Sie Ihr Gehör schonen können in unserem Informationsflyer „Da gibt’s was auf die Ohren“

Externe Links zum Thema: