Veranstaltungen

Internationaler Tag gegen Lärm:

Veranstaltung zur Schulakustik am 27. April 2016 in Mülheim an der Ruhr

Hohe Lärmpegel in Schulräumen werden von Lehrerinnen und Lehrern, häufig aber auch von Schülerinnen und Schülern als störend empfunden und beeinflussen nachweislich die Konzentration und den Lernerfolg. Ursache sind oft die nicht ausreichenden akustischen Eigenschaften der Schulräume, aber auch sich wandelnde Unterrichtsformen und deren akustische Auswirkungen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des internationalen "Tag gegen Lärm" statt und richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter aus der Kommunalverwaltung und -politik, sachkundige Bürgerinnen und Bürger, die aktiv am politischen Geschehen in einer Gemeinde beteiligt sind, Vertreterinnen und Vertreter der Umweltschutzverbände, an Bau-, Planungs- und Architekturbüros, Hausmeister und Handwerksbetriebe und natürlich an Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und Lehrerinnen und Lehrer.

Anmeldung

Programmflyer